Körtermine 2020

Die Gebühren sind zusammen mit der Meldung zur Körung zu zahlen,
die Höhe der Gebühren beträgt 40,00 €uro

Meldeschein hier

Datum
Ort
Land.- Gruppe:
Unterlagen an:
Bankverbindung:
Körmeister
Terminänderung:
neuer Termin 03./04.10.2020
MS 04.09.2020
Schwerte

Die zur Zeit gültige Höchstmeldezahl von 30 Hunden ist erreicht, alle weiteren Meldungen gehen nun auf eine Warteliste !!!
LG West Volker Marahrens
Alte Landstraße 56
33397 Rietberg
Mobil: 01590 – 2 45 69 83
E-Mail:
v.marahrens@bg-rhein-ruhr.de
Die Meldegebür wird am Tag der Körung in Bar erhoben Rita Pleibel
Yvonne Natterer
Daniel Krebes

Bitte schicken Sie bei der Anmeldung folgende Unterlagen in Kopie an die Adresse der betreffenden Meldestelle:

  • Ahnentafel (bitte vor dem Faxen kopieren, da das Faxen einer grünen Ahnentafel zu einem schwarzen Druck führt)

  • 2 Ausstellungsbewertungen von 2 verschiedenen Spezialzuchtrichtern mit der Formwertnote "Sehr gut" oder "Vorzüglich", wobei mindestens eine Bewertung aus einer Erwachsenenklasse stammen muss

    Hinweis:
    Ergebnisse von Ausstellungen ohne angegliederte Sonderschau des DCLH können nicht für eine Körung verwendet werden, es sei denn, ein DCLH-Spezialzuchtrichter ist auf dieser nicht angegliederten Sonderschau tätig!

  • Junghundebeurteilung - ersatzweise eine weitere Ausstellungsbewertung mit der Formwertnote "Sehr gut" oder "Vorzüglich"

  • letztes Körprotokoll (falls vorhanden)


Bitte zur Körung ALLE Unterlagen im Original mitbringen.

     Alle Hunde müssen nachweislich mindestens drei Wochen vor der Veranstaltung gegen Tollwut geimpft worden sein. Im Falle einer Erstimpfung muss der Hund zum Zeitpunkt der Impfung mindestens 3 Monate alt gewesen sein und die Impfung zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens 21 Tage zurückliegen.

Die Tollwutschutzimpfung ist, vom Tag der Impfung an, 12 Monate gültig. Wenn eine längere Gültigkeit geltend gemacht werden soll, muss dies durch Eintragung der Gültigkeit im Impfausweis bzw. im EU-Heimtierpass im Feld „Gültig bis“ nachgewiesen werden. Wenn bei einem gegen Tollwut geimpften Hund vor Beendigung der Gültigkeit der bestehenden Impfung die Nachimpfung gegen Tollwut erfolgt, so entfällt die sogenannte 3-Wochen-Frist.

Mit der Anmeldung zur Körung stimmen Sie der Ablichtung des hiermit angemeldeten Leonbergers, exklusiv für das offizielle Vereinsorgan des DCLH e. V. „LeoZeit“, zu.
Des Weiteren sind Sie einverstanden, dass das daraus resultierende Foto in der für diese Körung vorgesehenen Ausgabe der „LeoZeit“ veröffentlicht wird. Individuell zugesandte Fotos, die nicht am Tag der Körung durch den dafür zuständigen Fotografen gemacht werden, können nicht im offiziellen Vereinsorgan berücksichtigt werden!