Archiv

 

Erstzüchterseminar 2016

am 17.07.2016 Beginn 10:00 in Kassel , Hessischer Hof

Restaurant und Hotel

Kasseler Strasse 4

34123 Kassel- Waldau 

Anmeldungen an  den Zuchtleiter, Wolfgang Maier

 

Erstzüchterseminare 2015

 

Am 12.07.2015  findet in Kassel ein Erstzüchterseminar für Züchter & Rüdenbesitzer statt

Ort:  Restaurant und Hotel „Hessischer Hof“, Kasseler Straße 04, in 34123 Kassel

 

Anmeldungen an  den Zuchtleiter, Wolfgang Maier

 

Unter folgenden Namen wird seit dem 01.01.2015  im

VDH / DCLH nicht mehr gezüchtet:

von Lintels Esch                    308             Hardeweg

Löwe von Excalibur              565             Steiger-Müller

vom Erlenkönig                     670             van Kempen

von der Simba-Burg             332             Kersten

Löwe vom Mandelbach        461             Mohr

von der schönen Eiche         587             Kopsch

vom Zeitschelhof                   575             Zeitschel

Löwe vom Fläming                656             Ulack

vom Eschenburger Tal          691             Zembok

von der Freiheit                      439             Heldt

 

Das Zuchtbuchamt bittet um Zusendung aller LPN1 Ergebnisse

(auch von den Hunden, die nicht oder noch nicht in der Zucht sind, ebenso wie von getesteten Würfen)

Helga Leipelt, Zuchtbuchamt

 

Betrifft: Eintragung der gültigen Körung

sofern alle zuchtrelevanten Daten vorliegen,

die da außer der Körung wären

  • zuchttaugliches HD Ergebnis

  • zuchttaugliches LPN1 Ergebnis

  • Erstzüchterseminar

  • Clubmitgliedschaft in entsprechender Höhe


  • Deckrüdenbesitzer:   1 Jahr
    Züchter :                  2 Jahre

werden die Daten des Hundes auf den Seiten des DCLH e.V. veröffentlicht.

Sofern einer dieser Punkte nicht vorliegt, wird auch die Körung nicht auf den DCLH Seiten eingetragen, sondern nachgetragen, sobald der Punkt erfüllt ist und dem Zuchtbuchamt vorliegen.

Bei Fragen, welche Daten zur Veröffentlichung Ihres Hundes noch fehlen, wenden Sie sich bitte an das Zuchtbuchamt.

Helga Leipelt

 

Das Zuchtbuchamt bittet die Deckrüdenbesitzer  folgendes zu beachten:

Sehr geehrte Deckrüdenbesitzer ,

in der DCLH Zuchtordnung  § 6.2.3 steht

J E D E R Deckakt

ist dem Zuchtbuchamt zu melden. Dies gilt natürlich auch für Deckakte mit ausländischen Hündinnen.

Ich bitte Sie das zu beachten.

Mit freundlichen Grüssen

Helga Leipelt

Zuchtbuchamt

HD-Auswertungsstelle !

Dr. Silke Viefhues

Bunsenstr. 20

59229 Ahlen

Tel: 02382/9689852   Fax: 02382/82068

Bitte achten Sie alle darauf, dass keine alten Formulare mit der Adresse von Prof. Dr. Loeffler verwendet werden. Die Weitergabe der Aufnahmen ist nicht mehr gewährleistet.

Zuchtbuchamt - DCLH
Helga Leipelt

Hinweise für das HD Röntgen

Erklärung zur Nachzuchtbeurteilung:

Ziel

Systematische Erfassung möglichst vieler  Hunde  zur Erkennung des Phänotyps,

sowie zur züchterischen Einschätzung der Verpaarung.

Inhalt

Bewertung des Phänotyps und des Verhaltens von Hunden im Alter zwischen 8 und 24 Monaten, Beratung der Besitzer und Information der Züchter.

Bewertung

Auf einem speziellen Exterieur- Bogen werden die Körpermerkmale eingetragen,

auf einem zweiten Blatt wird ein verhalten und Nachzuchtbeurteilungs- Protokoll

verfasst. Die Daten Erfassung erfolgt mit einem EDV Programm (modifiziertes Kördat)

Protokolleintragungen

1, Verhalten

Spezielle Übungen werden nicht durchgeführt. Der Zuchtrichter beobachtet das Verhalten der Hunde auf dem Gelände und gegenüber Personen.

2, Exterieur/Anatomie

Aussagen zur Anatomie und zum Bewegungsablauf beziehen sich auf das jeweilige Alter des Hundes.

Organisation

Veranstaltungen im Rahmen der normalen Arbeit der Landes und Bezirksgruppen an Wochenenden od. in Verbindung mit LG od. BG- Ausstellungen am jeweils anderen Tag

Durchführungsbestimmungen:

Meldezahl mindestens 10 Hunde

Meldung

3 Monate vor der Veranstaltung mit Richterbenennung an den Zuchtleiter.

Die Bestätigung der Veranstaltung und des Richters erfolgt durch den Zuchtleiter

Meldeschluss

2 Wochen vor der Veranstaltung

Meldegebühr

15,00 €

Die Beratung und Bewertung erfolgt grundsätzlich durch einen in der Nähe wohnenden Zuchtrichter. Die Zuchtwarte der Landesgruppen werden aktiv in die Durchführung der Nachzuchtbeurteilung einbezogen.

Es ist anzustreben dass die Elterntiere anwesend sind. Ist dies nicht möglich, sind die Kürprotokolle der Elterntiere vorzulegen

Protokoll-Verteiler

Besitzer

Züchter

Zuchtbuchamt

Zuchtrichter

Zuchtleiter

Hauptzuchtwart

Abrechnungsformular