Rüden                                 Termine                                 Züchter                                Vorstand

 

Archiv

Jahreshauptversammlung der Landesgruppe Saar für

Leonberger Hunde

Ort: Restaurant „Schäferstübchen“, Im Oberdorf 26, 66646 Marpingen

Datum: 07.02.2016

Zeit: 14.00 Uhr

Anwesenheit: siehe Anwesenheitsliste

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

Der 1.Vorsitzende Kurt Scholtes eröffnet die Sitzung um 14.10 Uhr.

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der 1.Vorsitzende stellt fest, dass 12 Mitglieder sowie 1 Gast anwesend sind und die

Einladung fristgerecht erfolgt ist.

Er begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

Die Tagesordnung wird beschlossen und einstimmig angenommen.

3. Ernennung eines Protokollführers/ einer Protokollführerin

Kurt Scholtes schlägt als Protokollführerin Dorothee Hinsberger vor. Dies wird mit 11 Ja-

Stimmen und einer Enthaltung angenommen.

4. Ehrungen

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt :

Jutta Wegmann (anwesend)

Rainer Rohrbacher (abwesend)

5. Berichte

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

Kurt Scholtes informiert ausführlich über folgende Themen:

Mitgliederbestand der LG Saar.

Zuchtgeschehen im DCLH

Erweiterung der Zuchtordnung (Antrag DNA-Test)

Ausstellungswesen

Ausstellungserfolge der LG 2015

Kurt Scholtes bedankt sich bei seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen recht herzlich

für die sehr gute Zusammenarbeit. Ebenso dankt er allen Helfern für die Unterstützung

der Landesgruppe im vergangenen Jahr.

.

b) Bericht der Kassenwartin

Petra Hofmann berichtet über die finanzielle Lage der LG Saar.

c) Bericht der Kassenprüfer

Peter Müller teilt mit, dass die Kasse ohne Beanstandungen geprüft wurde.

6. Aussprache zu den Berichten

Es gab keine Fragen zu den Berichten.

7. Entlastung

a) Entlastung des Vorstandes

Der Vorstand wird einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes entlastet.

b) Entlastung der Kassiererin

Die Kassiererin wird einstimmig bei einer Enthaltung entlastet.

8. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

Es liegen keine schriftlichen Anträge vor.

9. Verschiedenes

Überarbeitung der Internetseite.

Der Vorsitzende schließt die Versammlung um 14.41 Uhr und bedankt sich bei den

Anwesenden für die Teilnahme.

Protokollführerin: Dorothee Hinsberger

 

Jahreshauptversammlung 2015 der Landesgruppe Saar für

Leonberger Hunde

Ort: Gasthaus „Schäferstübchen“, Im Oberdorf 26, 66646 Berschweiler

Datum: 08.02.2015

Zeit: 14.00 Uhr

Anwesenheit: siehe Anwesenheitsliste

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende Kurt Scholtes eröffnet die Sitzung um 14.12 Uhr.

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende stellt fest, dass 18 Mitglieder anwesend sind und die Einladung

fristgerecht erfolgt ist.

Er begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

Die Tagesordnung wird beschlossen.

3. Ernennung eines Protokollführers/ einer Protokollführerin

Kurt Scholtes schlägt als Protokollführerin Dorothee Hinsberger vor. Dies wird einstimmig

angenommen.

4. Ehrungen

Keine in diesem Jahr.

5. Berichte

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

Kurt Scholtes gibt einen Überblick über die derzeitige Situation der LG Saar.

Die LG-Saar verzeichnet in diesem Jahr 5 Eintritte und 6 Austritte und hat somit aktuell 66

Mitglieder. Damit ist die Mitgliederzahl seit 2011 um 7 Mitglieder gesunken. Diesen

Rückgang führt Kurt Scholtes vor allem auf die mangelnde züchterische Betätigung der LG

zurück. Zur Zeit gibt es hier keine aktiven Zuchtstätten und nur einen aktiven Deckrüden.

Um so wichtiger ist daher die werbewirksame Präsentation der Hunde unserer LG in der

Öffentlichkeit, vor allem durch den Infostand auf der CACIB in Saarbrücken und durch die

Internetpräsenz.

Als Nächstes berichtet Kurt Scholtes über das Zuchtgeschehen im Allgemeinen.

Danach informiert er noch detailliert über die Aktivitäten der LG Saar.

Zum Schluß weist der 1.Vorsitzende darauf hin, daß die vierjährige Amtszeit des

bisherigen Vorstands an diesem Tag zu Ende geht und bedankt sich bei seinen

Vorstandskolleginnen und -kollegen für die gute Zusammenarbeit.

Auch in diesem Jahr endet der Bericht des 1.Vorsitzenden mit einer amüsanten Anekdote.

b) Bericht der Kassenwartin

Petra Hofmann berichtet über die finanzielle Lage der LG Saar.

c) Bericht der Kassenprüfer

Andreas Hinsberger teilt mit, dass die Kasse ohne Beanstandungen geprüft wurde.

6. Aussprache zu den Berichten

Es gibt keine Fragen zu den Berichten.

7. Entlastung des Vorstandes

Patrick Hofmann beantragt die Entlastung des Vorstandes.

Der Vorstand wird einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes entlastet.

7a. Entlastung der Kassiererin

Die Kassiererin wird bei eigener Enthaltung einstimmig entlastet.

8. Bildung eines Wahlausschusses

Jutta Wegmann Caki wird einstimmig bei eigener Enthaltung als Wahlleiterin gewählt.

Ellen Brodt wird einstimmig bei eigener Enthaltung als Wahlhelferin gewählt.

9. Neuwahlen des Vorstandes

a) 1. Vorsitzende/r

Kurt Scholtes wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zum

1.Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an.

b) 2. Vorsitzende/r

Patrick Hofmann wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zum

2.Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an.

c) Kassierer/in

Petra Hofmann wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zur

Kassiererin gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

d) Schriftführer/in

Dorothee Hinsberger wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zur

Schriftführerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

e) Zuchtwart/in

entfällt

e) Beisitzer/in 1

Evi Brodt wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zur

1. Beisitzerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

f) Beisitzer/in 2

Andreas Hinsberger wird in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung zum

2. Beisitzer gewählt. Er nimmt die Wahl an.

10. Wahl der Kassenprüfer/in

Peter Müller wird in offener Wahl mit 14 Ja-Stimmen bei 3 Enthaltungen zum

1. Kassenprüfer gewählt.

Beate Scholtes wird in offener Wahl mit 16 Ja-Stimmen bei 1 Enthaltung zur

2. Kassenprüferin gewählt.

Josef Colling und Ellen Brodt werden in offener Wahl mit jeweils 17 Ja-Stimmen bei je

1 Enthaltung zu stellvertretenden Kassenprüfern gewählt.

Alle nehmen die Wahl an.

11. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

Es liegen keine schriftlichen Anträge vor.

12. Verschiedenes

Bei der Rassehundeausstellung an Pfingsten wird wieder ein Infostand in gleicher Größe

wie 2014 vorhanden sein.

Sonderleiterin ist Petra Hofmann. Ringhelfer und –sekretär müssen noch benannt werden.

Die Termine für die monatlichen Wanderungen 2015 werden aktualisiert.

Der Vorsitzende schließt die Versammlung um 15.27 Uhr und bedankt sich bei den

Anwesenden für die Teilnahme.

Protokollführerin: Dorothee Hinsberger

 

 

Einladung

zur Jahreshauptversammlung der Landesgruppe Saar

Liebe Mitglieder der Landesgruppe Saar,

unsere Jahreshauptversammlung findet im Anschluss an unsere monatliche

Wanderung am Sonntag, dem 08.02.15, um 14:00 Uhr im Restaurant

„Schäferstübchen“ im Oberdorf 26, 66646 Marpingen – Berschweiler statt.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit, Wahl des Protokollanten

3. Ehrungen

4. Berichte

a) 1. Vorsitzender

b) Kassiererin

c) Kassenprüfer

5. Aussprache zu den Berichten

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahlen

a) Wahl eines Wahlleiters und der Wahlkommission

b) Neuwahl des/der 1. Vorsitzenden

c) Neuwahl des/der 2. Vorsitzenden

d) Neuwahl des/der Kassierers(in)

e) Neuwahl des/der Schriftführers(in)

f) Neuwahl des/der Zuchtwarts(in)

g) Neuwahl des/der Beisitzer(s)

h) Neuwahl der Kassenprüfer

8. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

9. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind spätestens bis zum 10.01.2015 in

schriftlicher Form beim 1. Vorsitzenden einzureichen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und wünschen eine gute Anreise.

Der Vorstand der Landesgruppe Saar

 

 

Jahreshauptversammlung der Landesgruppe Saar für Leonberger Hunde

 

Ort: Restaurant „Waldgasthof Wildpark“, Zum Wildpark 1, 66709 Rappweiler

Datum: 02.03.2014

Zeit: 14.00 Uhr

Anwesenheit: siehe Anwesenheitsliste

 

Tagesordnung:

 

1.    Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende Kurt Scholtes eröffnet die Sitzung um 14.15 Uhr.

 

2.    Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende stellt fest, dass 17 Mitglieder anwesend sind und die Einladung fristgerecht erfolgt ist.

Er begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

Die Tagesordnung wird beschlossen.

 

3.    Ernennung eines Protokollführers/ einer Protokollführerin

Kurt Scholtes schlägt als Protokollführerin Dorothee Hinsberger vor. Dies wird einstimmig angenommen.

 

4.    Ehrungen

Für 15-jährige Mitgliedschaft wird in Abwesenheit Gundi Schulien-Huth mit der Nadel in Bronze geehrt. Urkunde und Nadel werden ihr auf postalischem Wege zugestellt.

 

5.    Berichte

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

Kurt Scholtes gibt einen Überblick über die derzeitige Situation im DCLH bezüglich Welpen- und Mitgliederzahlen und weist in diesem Zusammenhang auf die gute Basisarbeit der Landesgruppen hin. Er erwähnt die werbewirksame Präsentation der Hunde unserer LG in der Öffentlichkeit und auf der Rassehundeausstellung in Saarbrücken und führt auch den neuen Internetauftritt der LG-Saar als wichtigen Aspekt an.

Auch zum Zuchtgeschehen äußert sich Kurt Scholtes und hebt hier vor allem den LPN-1 Gentest positiv hervor. Als weniger positiv bewertet er, dass in der LG Saar lediglich eine  Zuchtstätte sowie ein Zuchtrüde als aktiv benannt sind.

Dann geht der 1.Vorsitzende noch auf das Ausstellungswesen ein und bedauert hier, dass wir zu wenig ausstellungsfreudige Mitglieder haben und dringend Nachwuchs in den Funktionsbereichen brauchen. In der jetzigen Situation können wir die in diesem Jahr turnusmäßig anstehende Spezialrassehundeschau nicht organisieren und haben daher auch keine Einnahmen.

Kurt Scholtes erwähnt dann noch den harmonischen Verlauf unserer monatlichen Wanderungen, den gut besuchten Infostand auf der nationalen und internationalen Rassehundeausstellung in Saarbrücken und die große Beteiligung am Sommerfest sowie bei der Jahresabschlußfeier.

Er bedankt sich bei allen engagierten Mitgliedern und gibt dann noch einen Ausblick auf das Jahr 2014. Seinen Bericht beschließt er mit einer heiteren Geschichte, in der natürlich ein Leonberger die Hauptrolle spielt.

          

          b) Bericht der Kassenwartin

Petra Hofmann berichtet über die finanzielle Lage der LG Saar.

 

           c) Bericht der Kassenprüfer

Andreas Hinsberger teilt mit, dass die Kasse ohne Beanstandungen geprüft wurde.

 

6.    Aussprache zu den Berichten

Es gibt keine Fragen zu den Berichten.

 

7.    Entlastung des Vorstandes

Patrick Hofmann beantragt die Entlastung des Vorstandes.

Der Vorstand wird einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes entlastet.

 

     7a. Entlastung der Kassiererin

Die Kassiererin wird bei eigener Enthaltung einstimmig entlastet.

 

8.    Wahl eines Wahl eines/einer Wahlleiter/in

Andreas Hinsberger wird einstimmig bei eigener Enthaltung als Wahlleiter gewählt.

 

9.    Bestätigung des 2. Vorsitzenden und der Schriftführerin

Patrick Hofmann wird in geheimer Wahl mit 16 Ja-Stimmen und einer Enthaltung als 2. Vorsitzender bestätigt.

Dorothee Hinsberger wird in geheimer Wahl mit 16 Ja-Stimmen und einer Enthaltung als Schriftführerin bestätigt.

 

10. Aktualisierung der Termine für 2014

Bei der Rassehundeausstellung an Pfingsten wird wieder ein Infostand in gleicher Größe wie 2013 vorhanden sein.

Sonderleiterin ist Petra Hofmann. Ringhelfer und –sekretär müssen noch benannt werden.

 

11. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

Es liegen keine schriftlichen Anträge vor.

Der Vorsitzende schließt die Versammlung um 15.00 Uhr und bedankt sich bei den Anwesenden für die Teilnahme.

Protokollführerin:   Dorothee Hinsberger

 

 

Jahreshauptversammlung der Landesgruppe Saar

für Leonberger Hunde

Ort: Restaurant „Waldgasthof Wildpark“, Zum Wildpark 1, 66709 Rappweiler

Zeit: 14.00 Uhr

Datum: 03.03.2013

Anwesenheit: siehe Anwesenheitsliste

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende, Kurt Scholtes, eröffnet die Sitzung um 14.10 Uhr.

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende stellt fest, dass 14 Mitglieder anwesend sind und die Einladung fristgerecht

erfolgt ist.

Er begrüßt die anwesenden Mitglieder und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

Die Tagesordnung wird beschlossen.

3. Ernennung eines Protokollführers / einer Protokollführerin

Als Protokollführerin für den Verlauf der Jahreshauptversammlung schlägt Kurt Scholtes

Heike Pfaff-Welker vor. Das wird einstimmig angenommen.

4. Ehrungen

Für 25 Jahre Mitgliedschaft (Eintritt 1988) wird Evi Brodt mit der silbernen Ehrennadel

ausgezeichnet.

Ebenfalls für 25 Jahre wurden in Abwesenheit Michael Rubeck und das Ehepaar Otto und

Ursula Regitz geehrt.

Familie Deppner wurde in Abwesenheit für 15 Jahre Mitgliedschaft mit der Nadel in Bronze

geehrt.

5. Berichte

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

Kurt Scholtes gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr: die monatlichen Wanderungen,

mit ihrem stets harmonischen Verlauf und unter Mitorganisation vieler Mitglieder;

die Sonderschau an Pfingsten mit sehr guter Beteiligung der LG Saar am Info Stand;

der Tag des Hundes , der wegen Regen und Sturm ins Wasser fiel; das Sommerfest; der

Besuch im Wolfsgehege zusammen mit der Landesgruppe Hessen; die

Spezialrassehundeausstellung mit Stefan Pullmann als Sonderleiter, sowie Kurt Scholtes als

Ausstellungsleiter und die Jahresabschlussfeier.

Der Vorsitzende bedankt sich bei allen für ihr Engagement.

Als Ausblick auf das Jahr 2013 weist der Vorsitzende auf folgende Planungen hin: die

Jahreshauptversammlung des DCLH (7. April 2013); die CACIB am 19. und 20. Mai in

Saarbrücken; den Tag des Hundes (09.06.2013); das Sommerfest am 14.07.13

Zur Situation der LG Saar heute erklärt der Vorsitzende:

Für die Rasse Leonberger Hunde ist die Welpenzahl mit 697 Welpen im vergangenen Jahr

stabil geblieben.

Es gab vier Austritte aus der LG Saar; im Augenblick gibt es keine züchterischen

Aktivitäten.

Die Landesgruppe Saar habe eine gute Öffentlichkeitsarbeit geleistet, es habe ein positives

Feedback bezüglich des Info Standes an der CACIB Saarbrücken gegeben. Kurt Scholtes

teilt mit, dass Züchter außerhalb des Saarlandes Mitteilung machten, wenn Welpen ins

Saarland abgegeben wurden. Die neuen Besitzer seien angeschrieben worden, bisher ohne

Rückmeldung. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass er Leiter und Betreuer einer

Obedience Gruppe für Hunde sei. Es werden Überlegungen angestellt, wie etwa über

Veranstaltungen mit anderen Hunderassen bei Veranstaltungen Einnahmen zu erzielen

wären.

Zuletzt weist der Vorsitzende noch auf eine Veränderung in der Ausstellungsordnung des

DCLH hin: Es gibt nun einen VDH Jahressieger (für Hunde, die im Laufe des

Kalenderjahres vier mal auf CACIB's Titel gewonnen haben. Die Ehrenklasse wurde

abgeschafft.

b) Bericht des 2. Vorsitzenden

Frank Welker dankt dem 1. Vorsitzenden für seine sehr ausführliche Berichterstattung und

schließt sich seinem Vorredner an.

c) Bericht der Kassiererin

Petra Hofmann berichtet von einem leichten Plus in den Einnahmen und legt einen

umfassenden schriftlichen Jahresabschluss vor.

d) Bericht der Kassenprüfer

Die Kasse ist von Steffen Stein und Elke Folz geprüft worden. Gelobt wird die sehr

ordentliche und übersichtliche Buchführung und das sehr gut nachvollziehbare Belegwesen.

5. Aussprache zu den Berichten

Dorothee Hinsberger wünscht sich mehr Abwechslung auf der Homepage. Der Vorstand

bittet die Mitglieder um Zusendung von Bild- und Textmaterial, da es keine spezielle

Redaktion für die Homepage gibt.

Es werden Überlegungen für die CACIB in Saarbrücken angestellt. Diskutiert wird auch die

Rückläufigkeit im Rassehundewesen.

6. Entlastungen des Vorstandes

Dorothee Hinsberger stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Einstimmig dafür, bei

Enthaltung des Vorstandes.

Entlastung der Kassiererin

Steffen Stein stellt den Antrag auf Entlastung. Einstimmig dafür bei eigener Enthaltung.

7. Wahl eines/ einer Wahlleiterin

Jutta Wegmann-Caki wird einstimmig, bei eigener Enthaltung - zur Wahlleiterin gewählt.

8. Wahl der Kassenprüfer/in

Es werden Steffen Stein und Andreas Hinsberger als Kassenprüfer vorgeschlagen. Steffen

Stein wird einstimmig gewählt, bei eigener Enthaltung. Andreas Hinsberger wird einstimmig

gewählt, bei eigener Enthaltung. Als Stellvertreter werden gewählt: Ute Hiry, einstimmig,

bei eigener Enthaltung; Dorothee Hinsberger, einstimmig, bei eigener Enthaltung.

9. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

Es liegen keine Anträge vor.

10. Termine 2013

Der Vorsitzende fragt nach, wer das Interesse an einer gemeinsamen Fahrt zur

Jahreshauptversammlung nach Kassel hat.

Für die angegliederte Sonderschau am 19 und 20. Mai 2013 in Saarbrücken ist Petra

Hofmann Sonderleiterin. Ellen Brodt und Alexandra Klos werden als Ringsekretärinnen zur

Verfügung stehen. Richter für die CAC ist Herr Dr. Peper; auf der CACIB richtet Herr

Gülix. Der Info Stand wird auch in diesem Jahr wieder besetzt werden. Ute Hiry und Steffen

Stein sponsern zwei laufende Meter Ausstellungsfläche zusätzlich.

Am 09.Juni 2013 wird der Tag des Hundes sein: am 14. Juli 13 das Sommerfest der LG

Saar.

11. Verschiedenes

- Jutta Wegmann-Caki fragt nach den Rücklagen und wie diese angelegt sind.

- Der Vorsitzende verteilt einen Terminplan für 2013.

- Die Kassiererin Petra Hofmann weist auf die Sonderleiterschulung am 23.03.13 in

Saarbrücken hin

- Es werden Ideen für die Präsentation der Landesgruppe für das Jahr 2013 gesucht.

- Die nächste Wanderung wird von Edith und Peter Müller organisiert und ist für den

06.04.13 geplant.

- Es wird um weitere Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten gebeten.

- Auf die Homepage der LG Saar soll ein Hinweis, dass man sich in Fragen der Ausbildung

und Erziehung des Hundes an den Vorsitzenden und seine Frau wenden kann.

Der Vorsitzende schließt die Versammlung um 15.40 Uhr und dankt allen für die rege Diskussion

und Teilnahme.

Protokollführerin: Heike Pfaff-Welker

Deutscher Club für Leonberger Hunde Landesgruppe Saar

Jahreshauptversammlung am 19.02.2012

Ort: Waldgasthof Wildpark, Zum Wildpark 1, 66709 Rappweiler

Zeit: 14.00 Uhr

anwesend: siehe Anwesenheitsliste

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

Der 1. Vorsitzende, Kurt Scholtes, begrüßt alle Anwesenden und dankt den Mitgliedern für

ihr Erscheinen.

Der Vorsitzende eröffnet die Sitzung um 14.09 Uhr und stellt fest, dass die Einladung

fristgerecht erfolgt ist und fristgerecht veröffentlicht wurde.

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Es sind 17 Mitglieder anwesend. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.

Ein Gast ist anwesend.

Heike Pfaff-Welker wird von der Mitgliederversammlung zur Protokollführerin der

Versammlung gewählt.

Die Tagesordnung wird um die Berichterstattung aller Vorstandsmitglieder erweitert. Die

erweiterte Tagesordnung wird einstimmig angenommen.

3. Ehrungen

Frau Mercedes Conrad wird in Abwesenheit für ihre 15 jährige Mitgliedschaft mit der

bronzenen Ehrennadel des DCLH und einer Urkunde geehrt.

4. Berichte

a) 1. Vorsitzender

Kurt Scholtes berichtet, dass regelmäßig Vorstandssitzungen durchgeführt wurden.

Der Vorstand habe an der Jahreshauptversammlung des DCLH teilgenommen, außerdem

an der halbjährlich stattfindenden Vorstandssitzung des DCLH, sowie an der

Jahreshauptversammlung des VDH Landesverband Saar.

Der Vorsitzende berichtet über die Aufgaben und Befugnisse des Vorstandes und der

einzelnen Vorstandsmitglieder, wie sie die Satzung des DCLH vorsieht.

Im Rückblick auf das Jahr 2011 fasst Kurt Scholtes die Aktivitäten der LG Saar

zusammen:

- Durchführung der angegliederten Sonderschauen auf der nationalen und

internationalen Rassehunde-Ausstellung in Saarbrücken an Pfingsten, mit

kurzfristiger Organisation eines kompletten Ersatzteams im Ring. Für ihr

besonderes Engagement dankt der 1. Vorsitzende nochmals Frau Hanne Deppner

und Schwiegertochter Eva, sowie Ellen Brodt.

- Präsentation der Rasse 'Leonberger' am Infostand während der nationalen und

internationalen Rassehunde-Ausstellung in Saarbrücken.

- Organisation und Durchführung einer Veranstaltung am „Tag des Hundes“ mit sehr

großer Beteiligung unserer Mitglieder und positiver Resonanz in der

Öffentlichkeit.

- Sommerfest der LG Saar im August 2011 mit einer Beteiligung von mehr als 30

Mitgliedern und Durchführung eines 'Spaßturniers' unter Teilnahme von 20

Hunden.

- Teilnahme am historischen Umzug der Stadt Belfort mit 8 Mitgliedern der

Landesgruppe und 6 Leonberger Hunden.

- Teilnahme am Begleithundepokalwettkampf im Oktober 2011: unsere Landesgruppe

war erstmals mit 2 Hündinnen vertreten, die Platz 3 und 7 belegten.

- Jahresabschlussfeier im Dezember 2011 mit Spaziergang, anschließendem

gemütlichen Beisammensein und abschließendem Besuch des St. Wendeler

Weihnachtsmarktes.

- Monatliche Wanderungen als fester Bestandteil des Vereinslebens an wechselnden

Orten und unter organisatorischer Beteiligung vieler Mitglieder.

- Der 1. Vorsitzende dankt allen Mitgliedern, die sich mit Engagement und Freude

eingebracht haben.

- Ausblick auf das Jahr 2012: die Termine der geplanten Aktivitäten seien bereits seit

längerem veröffentlicht. Besonders weist Kurt Scholtes nochmals auf die

internationale und nationale Rassehunde-Ausstellung an Pfingsten 2012 in

Saarbrücken (27. und 28. Mai 2012), den Tag des Hundes (03.06.2012), das

Sommerfest (08.07.2012) und die Spezialrassehunde-Ausstellung in Neunkirchen

(09.09.2012) hin. Ergänzend erinnert Kurt Scholtes die Mitglieder an die

Jahreshauptversammlung des DCLH am 01.04.2012 in Kassel.

- Zur derzeitigen Situation der LG Saar berichtet der 1. Vorsitzende wie folgt: die

Mitgliederzahl der LG Saar sei in den letzten Jahren relativ konstant geblieben.

Im Augenblick seien es 71 Mitglieder mit etwa 55 Leonberger Hunden. Der

Vorsitzende präsentiert eine Statistik über die Dauer der Mitgliedschaften in der

LG: unter 5 Jahren Mitgliedschaft: 20 Mitglieder/ 6-10 Jahre Mitgliedschaft: 29

Mitglieder/ 11-15 Jahre: 9 Mitglieder/ 16-20 Jahre: 8 Mitglieder/ 21-25 Jahre: 4

Mitglieder/ 26 Jahre Mitgliedschaft: 1 Mitglied.

Stolz könne man darauf sein, dass so viele langjährige Mitglieder der Landesgruppe

angehören. Mit Bedauern weist der Vorsitzende darauf hin, dass in den vergangenen

Jahren aber auch Mitglieder, die auch teils als Züchter tätig waren, in andere

Landesgruppen gewechselt seien. Da der DCLH und auch die LG in erster Linie ein

Zuchtverein sei, müsse man feststellen, dass die Anzahl der aktiven Züchter in der

LG Saar sowie der Einsatz von Deckrüden sehr gering sei. Ebenso sei ein dringendes

Erforderniss, Mitglieder der LG Saar in ihrer Bereitschaft, sich zu Ringhelfern,

Ringsekretären und Sonderleitern ausbilden zu lassen, zu fördern. Als Fazit sei

festzuhalten, dass ein langfristiges Bestehen der LG Saar als Zuchtverein nur durch

entsprechende Nachwuchsförderung b.z.w. Gewinnung von Mitgliedern mit

Zuchtambitionen gesichert werden könne. Um die Arbeit der LG Saar für die

Zukunft weiter positiv zu gestalten, solle die Attraktivität der Landesgruppe weiter

gesteigert werden, durch gemeinsame Unternehmungen und einen sensiblen und

respektvollen Umgang untereinander: Ziel sei es Mitglieder zu gewinnen, keine zu

'vergraulen'. Nach außen sei die Zusammenarbeit und Kontaktpflege mit anderen

Landesgruppen zunehmend von Bedeutung.

Der Vorsitzende macht zudem den Vorschlag, anhand der Welpenliste die

Zuchtstätten anzufragen, welche Welpen ins Saarland vermittelt werden, um so auf

etwaige neue Mitglieder zugehen zu können. Außerdem sei die Präsentation des

Leonberger Hundes in der Öffentlichkeit von enormer Wichtigkeit, um die Rasse

einem breiten Publikum vorzustellen. Hierbei sei der Vorstand auf die Mithilfe aller

Mitglieder angewiesen.

- Zum Zuchtgeschehen berichtet der 1. Vorsitzende, dass am 17.4.2011 die

Zuchtordnung des DCLH ergänzt worden ist und zu den bestehenden

Anforderungen zur Zuchtzulassung ein entsprechendes LPN1-Gentestergebnis

vorliegen muss. Im DCLH war die Welpenzahl im Jahr 2011 rückläufig, es

wurden etwa 500 Welpen geboren, 150 weniger als im Vorjahr. In der

Landesgruppe Saar gab es in 2011 nur einen Wurf im Zwinger 'von der

Osenbach' (Stand Oktober 2011).

- Der 1. Vorsitzende trägt zum Abschluss ein Gedicht vor: 'Die Schöpfungsgeschichte

aus der Sicht des Hundes'.

b) Bericht des 2. Vorsitzenden

Frank Welker schließt sich den Ausführungen des 1. Vorsitzenden an und berichtet über

seine Anstrengung, die Internetseite der LG Saar zu verwalten. Das Problem mit dem

fehlenden Speicherplatz sei gelöst. Er bittet um Beiträge, wie Fotos und Artikel der

Mitglieder.

Der 2. Vorsitzende schlägt vor, einen Newsletter für die Mitglieder der LG Saar

einzurichten. Die Mitgliederversammlung stimmt diesem Vorschlag einstimmig zu.

c) Bericht der Kassiererin

Petra Hofmann weist auf den Kassenbericht, der in schriftlicher Form vorliegt: 2011 sei

ein Verlust von 679,17 Euro gemacht worden. Das Konto der LG Saar wird jetzt bei der

Kreissparkasse St. Wendel geführt – und dies gebührenfrei.

d) Bericht der Kassenprüfer

Elke Volz und Steffen Stein haben die Kasse geprüft. Beide teilen mit, dass die Kasse

stimmt und sehr ordentlich geführt ist. Daher werde empfohlen, die Kassiererin zu

entlasten.

e) Bericht der Schriftführerin

Heike Pfaff-Welker berichtet, dass neben den üblichen Aufgaben des Schriftführers im

letzten Jahr erstmals ein Weihnachtsbrief an die Mitglieder verschickt worden sei.

Außerdem habe sie, gemeinsam mit Patrick Hofmann, nach dem Umzug des Inventars

der LG Saar nach St. Wendel, eine Inventarisierung aller vorhandener Materialien (dabei

handelt es sich vor allem um das Ausstellungsequipment) der LG Saar vorgenommen.

f) Bericht der Beisitzerinnen

Evi Brodt berichtet von der Organisation der Wanderungen mit den anschließenden

gemeinsamen Mittagessen und bittet die Mitglieder, Vorschläge für zukünftige

Örtlichkeiten zu machen.

Hanne Deppner ist entschuldigt.

5. Aussprache zu den Berichten

- Auf die Anfrage eines Mitgliedes, ob die Zuchtwartin Frau Ursula Regitz noch weiterhin

Zuchtwartin der LG Saar sei, wird erklärt, dass Frau Regitz dies weiterhin sei, aber

ohne Mitgliedschaft im Vorstand.

- Weitere Anfragen oder Anmerkungen werden nicht gemacht.

6. Entlastung des Vorstandes

Es sind 17 wahlberechtigte Mitglieder anwesend.

- Steffen Stein stellt den Antrag auf Entlastung der Kassiererin. Die Kassiererin wird bei

eigener Enthaltung mit 16 Stimmen entlastet, keine Gegenstimme.

- Steffen Stein stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Der Vorstand wird bei

eigener Enthaltung der Vorstandsmitglieder mit 12 Stimmen entlastet. Keine

Gegenstimme.

- Kurt Scholtes dankt im Namen aller Vorstandsmitglieder für das Vertrauen.

7. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

- Der 1. Vorsitzende teilt mit, dass keine Anträge vorliegen.

8. Verschiedenes

Kurt Scholtes weist auf folgende Veranstaltungen hin:

- am 4.3.2012 wird im Anschluss an die Wanderung ein Ringtraining durchgeführt.

- Am 1.4.2012 findet in Kassel die Jahreshauptversammlung des DCLH mit Wahl des

Ehrenrates statt. Leider gibt eine Kollision mit dem Termin der Wanderung der LG

Saar.

- Der 1. Vorsitzende teilt mit, dass für die CACIB und CAC Saarbrücken am 27./28. Mai

2012 Otmar Ewerhardy als Sonderleiter nicht mehr zur Verfügung steht. Ringhelfer

werden sein: Petra Hofmann und Ellen Brodt. Die Sonderleitung übernimmt Sandra

Rocholl. Es wird auch einen Info-Stand geben. Steffen Stein wird den Druck

entsprechender Informationsbroschüren übernehmen. Die Mitglieder werden um

Beteiligung am Infostand gebeten.

- Der Tag des Hundes am 3.6.2012 muss noch genauer geplant werden. Ein Besuch mit den

Hunden im Zoo in Neunkirchen wird angedacht. Um weitere Vorschläge wird

gebeten.

- Am Sommerfest (8.7.2012) soll es ein Ringtraining und ein Spaßturnier geben.

- Kurt Scholtes informiert über die Infrastruktur am Ausstellungsort für die

Spezialrassehunde-Ausstellung der LG am 9.9.2012 in Neunkirchen.

- Für die Spezialrassehunde Ausstellung wird nach Absage von Otmar Ewerhardy auch für

diese Veranstaltung noch ein Sonderleiter benötigt. Die Meldestelle wird von Frank

Welker übernommen. Melde-und Ausstellungsbüro übernimmt Elke Volz.

Ringsekretäre sind Petra Hofmann und N.N. Ringhelfer werden sein: Ellen

Brodt und N.N. Für die Ausstellung will Patrick Hofmann sich um einen

Nadeldrucker kümmern.

Alle Mitglieder werden um Unterstützung gebeten!

- Es wird nachgefragt, ob die Mitgliederversammlung ein Interesse an der Durchführung

von Informationsveranstaltungen zum Thema rund um den Hund habe. Dies wird

bejaht. Um Themenvorschläge wird gebeten.

- Der 1. Vorsitzende weist auf eine Schulung des VDH am 21.4.2012 zum Sonderleiter/

Ausstellungsleiter des VDH hin.

- Die als Gast teilnehmende Gabi Müller bedankt sich herzlich bei den Anwesenden für das

angenehme Beisammensein und die gute Atmosphäre dieses Tages.

Der 1. Vorsitzende dankt allen Anwesenden und schließt die Jahreshauptversammlung um 15.30

Uhr.

Protokoll

Heike Pfaff-Welker

 

Begleithundepokalwettkampf am 02.10.2011 in Darmstadt

 

An dem Begleithundepokalwettkampf, der einmal jährlich als Einzel- und Mannschaftswettbewerb

 stattfindet, nahmen zwanzig Teams aus vier Bundesländern und damit auch Landesgruppen teil.

 Erstmals war auch unsere LG Saar mit zwei Teams vertreten. Die Teilnehmer des Saarlandes

 wurden von den Mitgliedern der gastgebenden Landesgruppe Hessen besonders herzlich begrüßt.

 

Trotz der großen und erfahrenen Konkurrenz erreichte das Team Kurt Scholtes mit Flora von der

 Johann- Adams- Mühle in der Einzelwertung den dritten Platz mit 95 von 100 möglichen

Punkten und das Team Beate Scholtes mit Indian Sky of Lion Dream den

siebten Platz mit 89 Punkten.

 

Teilnahme am historischen Festumzug in Belfort am 18.09.2011

 

Mit Freude nahmen Mitglieder unserer LG Saar, mit ihren vierbeinigen Kameraden, an dem

 historischen Festumzug am 18.09.2011 in Belfort, der Patenstadt von Leonberg teil.

Die Stadt Belfort feierte den Frieden von 1871 und das Bestehen ihres Wahrzeichens

- des Belforter Löwen - von 1881.


Der zweistündige Umzug durch die malerische historische Innenstadt, mit anschließendem

großem Abschlussfest war ein prächtiges Erlebnis.

Das Zusammentreffen mit anderen „Leomitgliedern“ u. a. aus Bayern,

Baden-Württemberg, Frankreich und der Schweiz hat uns allen viele Freude bereitet.


Auch der Wettergott hatte mit strahlendem Herbstwetter zu dieser

gelungen Veranstaltung beigetragen.

Die Herzlichkeit der französischen Nachbarn und die Freude an unseren Hunden war

sehr überwältigend und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Unser Dank, aus dem Saarland, gehört auch Frau Rita Pleibel,

der 1. Vorsitzenden der LG Baden-Württemberg,

die uns die Möglichkeit geboten hatte, an diesem beeindruckenden Tag teil zu haben.

 

Deutscher Club für Leonberger Hunde e.V.

Landesgruppe Saar

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2011

Datum: Sonntag, 03.04.2011

Zeit: 14.00 Uhr

Ort: Restaurant Waldhaus, Meerwiesertalweg 84 in Saarbrücken

Anwesend: siehe Teilnehmerliste im Anhang

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

Der Vorsitzende, Otto Regitz, eröffnet die Jahreshauptversammlung um 14.10 Uhr und

begrüßt die anwesenden Mitglieder.

2. Feststellen der Beschlussfähigkeit, Wahl des Protokollanten

- Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Es sind 31 wahlberechtigte Mitglieder

erschienen.

- Als Protokollantin für die Jahreshauptversammlung wird Heike Pfaff-Welker einstimmig

gewählt.

- Der Jahresabschluss 2010 sowie das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010 werden

den Anwesenden als Tischvorlagen vorgelegt.

- Es wird ein Einwand gegen die in der Einladung zugegangene Tagesordnung erhoben: die

unter Punkt 7. Wahlen vorgesehene Reihenfolge der Neuwahlen für den Vorstand

entspricht nicht der in der Satzung vorgesehenen Reihenfolge. Die

Mitgliederversammlung beschließt folgende geänderte Reihenfolge für die Neuwahl:

1. Vorsitzender; 2. Vorsitzender; Kassierer; Schriftführer; Zuchtwart; 1. Beisitzer; 2.

Beisitzer; Neuwahl der Kassenprüfer.

3. Ehrungen

- Frau Nicole Holthusen wird in Abwesenheit für 25 Jahre Mitgliedschaft im DCLH mit

der silbernen Ehrennadel geehrt.

- Frau Petra Wassmann und Herr Jürgen Wassmann werden in Abwesenheit für 15 Jahre

Mitgliedschaft im DCLH mit der bronzenen Ehrennadel geehrt. Der Vorsitzende Otto

Regitz erklärt, den Geehrten Urkunde und Nadel zukommen zu lassen.

4. Berichte

a) 1. Vorsitzender

- Otto Regitz berichtet, dass es im Jahr 2010 keine Veranstaltungen der Landesgruppe

außer den monatlichen Wanderungen gegeben habe. Er teilt mit, dass die Landesgruppe

Saar zum jetzigen Zeitpunkt 73 Mitglieder hat. Von diesen sind 31 anwesend. Otto Regitz

erklärt, wie bereits im Vorfeld angekündigt, nicht wieder für das Amt des 1. Vorsitzenden

kandidieren zu wollen.

b) Zuchtwartin

- Die Zuchtwartin Ursula Regitz berichtet, dass es im Kalenderjahr 2010 keine Würfe in

der Landesgruppe gegeben habe, was aber nicht negativ zu sehen sei. Im Jahr 2011 habe

es bislang einen Wurf im Zwinger von der Osenbach von Züchter Frank Welker gegeben.

Man hoffe, Welpen im Saarland zu behalten, um die Landesgruppe zu verstärken: immer

wieder sollten neue Menschen mit dieser wunderschönen Rasse bekannt gemacht werden.

- Die Zuchtwartin teilt mit, dass die Zuchtordnung verändert werden wird. Der

Polyneurophatie-Test werde verpflichtend in der Zucht. Dabei weist Frau Regitz darauf

hin, dass mit diesem Test nur ein Teilbereich der sehr komplexen Erkrankung abdecken

kann. Sie warnt davor, nur noch Hunde mit den Befunden N/N miteinander zu verpaaren,

weil die Zucht sonst zu sehr eingeschränkt werde.

- Die Zuchtwartin wirbt bei den Anwesenden für eine rege Teilnahme an der

Jahreshauptversammlung des DCLH.

c) Kassiererin

- Die Kassiererin, Ethel Kugler, berichtet, dass bei gebliebenen laufenden Kosten und dem

Fehlen von Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein Verlust von 520 Euro geblieben ist.

Der Jahresabschluss 2010 liegt den Mitgliedern als Tischvorlage vor.

d) Kassenprüfer

- Die Kassenprüferinnen Petra Hofmann und Elke Volz berichten, dass die Kasse von ihnen

am 10.03.2011 geprüft worden ist. Es gibt keine Beanstandungen.

5. Aussprache zu den Berichten

- Es werden genauere Informationen zum Polyneuropathie-Test erfragt.

- Ein Mitglied kritisiert die bestehende Körungspraxis mit drei Richtern und schlägt vor,

zum alten Procedere zurückzukommen. Die Zuchtwartin weist darauf hin, dass man als

Mitglied rechtzeitig dafür sorgen solle, dass ein entsprechender Antrag gestellt werden

soll, der dann der Jahreshauptversammlung vorgelegt werden könnte.

- Es gibt keine weiteren Wünsche zur Aussprache zu den Berichten.

6. Entlastung des Vorstandes

- Patrick Hofmann stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes.

- Die Mitgliederversammlung entlastet den Vorstand einstimmig.

7. Wahlen

a) Wahl eines Wahlleiters und der Wahlkommission

- Als Wahlleiterin wird Jutta Wegmann vorgeschlagen. Sie wird einstimmig zur

Wahlleiterin gewählt.

- Der scheidende 1. Vorsitzende, Otto Regitz, bedankt sich bei den Anwesenden und

wünscht für die Zukunft alles Gute.

- Die Wahlleiterin Jutta Wegmann bedankt sich für die Wahl.

- Für die Wahlkommission werden vorgeschlagen:

Ellen Brodt: die Mitgliederversammlung wählt Ellen Brodt einstimmig.

Steffen Stein: die Mitgliederversammlung wählt Steffen Stein einstimmig.

- Die Wahlleiterin stellt fest, dass 31 anwesende Personen wahlberechtigt sind. Ein Gast

nimmt an der Versammlung teil.

b) Neuwahl des/der 1. Vorsitzenden

- Es wird Kurt Scholtes vorgeschlagen. Er erklärt sich bereit, sich zur Wahl zu stellen.

- Die vorgeschlagenen Jutta Wegmann und Petra Hofmann lehnen eine Kandidatur ab.

- Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen: 25

Enthaltungen: 3

ungültig: 2

Nein-Stimmen: 1

- Kurt Scholtes ist zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an und bedankt sich

für das Vertrauen.

c) Neuwahl des/der 2. Vorsitzenden

- Es wird Frank Welker vorgeschlagen.

- Weitere Personen sind nicht zur Kandidatur bereit.

- Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen: 23

Enthaltungen: 2

ungültig: keine

Nein-Stimmen: 6

- Frank Welker ist zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an und bedankt sich

für das Vertrauen.

d) Neuwahl des/der Kassierers(in)

- Es werden Vorgeschlagen: Petra Hofmann

Ethel Kugler

- Ergebnis der Wahl: Petra Hofmann: Ja-Stimmen: 22

Ethel Kugler: Ja-Stimmen: 9

Enthaltungen: keine

ungültige: keine

Nein-Stimmen: keine

- Petra Hofmann ist zur Kasiererin gewählt. Sie nimmt die Wahl an und bedankt sich für

das Vertrauen.

e) Neuwahl des/der Schriftführers(in)

- Es wird Heike Pfaff-Welker vorgeschlagen.

- Es gibt keine weiteren Vorschläge.

- Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen: 24

Enthaltungen: 2

ungültig: keine

Nein-Stimmen: 5

- Heike Pfaff-Welker ist zur Schriftführerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an und bedankt

sich für das Vertrauen.

f) Neuwahl des/der Zuchtwarts(in)

- Es wird Ursula Regitz vorgeschlagen.

- Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen: 10

Enthaltungen: 3

ungültig: keine

Nein-Stimmen: 18

- Ursula Regitz ist als Zuchtwartin nicht in den Vorstand gewählt.

g) Neuwahl des/der Beisitzer(s)

- Als 1. Beisitzerin wird Evi Brodt vorgeschlagen.

- Weitere Personen sind nicht zur Kandidatur zum 1. Beisitzer bereit.

- Ergebnis der Wahl: JA-Stimmen: 25

Enthaltungen: 2

ungültig: keine

Nein-Stimmen: 4

- Evi Brodt ist zur 1. Beisitzerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an und bedankt sich für das

Vertrauen.

- Hanne Deppner wird als 2. Beisitzerin vorgeschlagen.

- Es gibt keine weiteren Kandidaten.

- Ergebnis der Wahl: Ja-Stimmen: 24

Enthaltungen: 3

ungültig: keine

Nein-Stimmen: 4

- Hanne Deppner ist zur 2. Beisitzerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an und bedankt sich

für das Vertrauen.

h) Neuwahl der Kassenprüfer

- In offener Abstimmung werden Steffen Stein (29 Ja-Stimmen/ 2 Enthaltungen/ keine

ungültigen Stimmen/ keine Nein-Stimmen) und Elke Volz (29 Ja-Stimmen/ 1 Enthaltung/

keine ungültige Stimme/ 1 Nein-Stimme) gewählt.

- Beide nehmen die Wahl an und bedanken sich für das Vertrauen.

Die Wahlleiterin bedankt sich bei den Anwesenden.

Der neue 1. Vorsitzende, Kurt Scholtes, übernimmt die Leitung der Jahreshauptversammlung.

Kurt Scholtes bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Der 1. Vorsitzende erklärt sich wie

folgt zu den von ihm als wesentlich angesehenen Bereichen der zukünftigen Vereinsarbeit: die

Mitgliederversammlung sei das höchste Beschlussorgan eines Vereins. Der Vorstand führe die

laufenden Geschäfte, er sei das Geschäftsführungsorgan der Landesgruppe. Die Geschäftsführung

durch den Vorstand umfasse alle Tätigkeiten zur Förderung des Vereinszweckes. Sie sei auf die

Unterstützung von allen Mitgliedern angewiesen. Hauptzweck sei die Reinzucht der Rasse

Leonberger nach dem bei der FCI hinterlegten, gültigen Standard Nr.:145. Demgemäß fördere der

Verein alle Bestrebungen, die der Erfüllung dieses Zweckes dienen. Dabei würden

Erfahrungsaustausch, Geselligkeit, gemeinsame Vorhaben und ganz wichtig der “Spaßfaktor

Leonberger” nicht aus dem Auge verloren. Dabei bittet Kurt Scholtes nochmals alle Mitglieder um

tatkräftige Unterstützung.

8. Beratung und Beschlussfassung etwaiger Anträge

- Der Tagesordnungspunkt entfällt, da es keine diesbezüglichen Vorlagen oder Anträge gibt.

9. Verschiedenes

- Kurt Scholtes weist auf die Jahreshauptversammlung des DCLH am 17.4.2011 hin.

Fahrgemeinschaften sollen gebildet werden.

- Die Mai-Wanderung wird auf Wunsch der Mehrheit der Anwesenden auf den 8.5.2011

gelegt.

- Am 5.6.2011 findet der Tag des Hundes statt. Der 1. Vorsitzende bittet um

Gestaltungsvorschläge für diesen Tag – auch als Email.

- Am 15.8.2011 wird das diesjährige Sommerfest der Landesgruppe auf dem Mühlberghof

in Gonnesweiler stattfinden. In Verbindung mit diesem Fest ist auch geplant, ein

Ringtraining durchzuführen. Ebenso soll ein aus drei Übungen bestehender Wettbewerb

“Gehorsamster Leonberger” stattfinden.

- Die monatlichen Wanderungen an wechselnden Orten werden weiterhin angeboten.

- Im Jahr 2012 soll wieder eine Spezialrassehundeausstellung stattfinden. Dazu erbittet der

1. Vorsitzende Anregungen, was Ort und Durchführung angeht.

- Die Garage, in der das Inventar der Landesgruppe untergebracht ist, wurde gekündigt. Die

vormalige Kassiererin, Ethel Kugler, erklärt, dass die Miete für Januar bis März 2011

überwiesen sei. Ein Inventarverzeichnis aus den Unterlagen der Kassiererin soll mit dem

Ist-Stand abgeglichen werden.

- Die Mitgliederversammlung beschließt, auf der CACIB 2011 in Saarbrücken einen Info-

Stand zu machen.

- Der 1. Vorsitzende stellt fest, dass weitere Punkte unter dem Tagesordnungspunkt

Verschiedenes nicht vorliegen.

Der 1. Vorsitzende bedankt sich bei allen anwesenden Mitgliedern für die Teilnahme und schließt die

Jahreshauptversammlung 2011 um 16.13 Uhr.

Protokoll:

Heike Pfaff-Welker

________________________________ _____________________________

Kurt Scholtes                                                     Heike Pfaff-Welker  

1. Vorsitzender                                                    Schriftführerin