Anträge zur JHV 2011

 

Antrag auf Änderung der Satzung DCLH

Antrag des Vorstands und des erweiterten Vorstands DCLH auf Erweiterung des §2 (2) der Satzung

( Ergänzung ist dick gedruckt )

§ 2 (Zweck)

(2) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Vorschriften über "Steuerbegünstigte Zwecke" der §§ 51 ff AO. Der Satzungszweck wird insbesondere durch Förderung der Kleintierzucht nach Maßgabe des Absatzes I und mit den Mitteln des § 3 verwirklicht. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Außerdem darf keine Person durch Ausgaben, die dem gesetzten Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig. Den Ersatz von Aufwendungen sowie pauschale Entschädigungen, regelt die jeweils gültige Finanzordnung (FO) des DCLH, der die Mitgliederversammlung auf der JHV am 11.04.2009 einstimmig zugestimmt hat.

 

Anträge auf Änderung der Zuchtordnung DCLH

1. Antrag des Vorstands und des erweiterten Vorstands DCLH auf Erweiterung der Zuchtordnung im § 4.1.1.  ( Zucht / Zuchtvoraussetzungen / Allgemeines ) um den Punkt g)

g) LPN1-Befunde und mögliche Zuchtverwendung:

LPN1 N/N ( frei )                 -              zur  Zucht  uneingeschränkt einsetzbar

LPN1 D/N                                            -              zur Zucht nur mit N/N einsetzbar

LPN1 D/D                                            -              zur Zucht nicht zugelassen                               .

2. Folge-Antrag des Vorstands und des erweiterten Vorstands DCLH auf Ergänzung der Zuchtordnung DCLH im § 4.1.2. (Zuchtzulassung)

(Ergänzung ist dick gedruckt)

„Zur Zucht sind nur Hunde mit gültiger Körung, zuchttauglichem HD-Befund und zuchttauglichem LPN1-Gentestergebnis zugelassen, was auch für Auslandseinsätze gilt.“ Mit Inkrafttreten dieses Beschlusses ist jede bestehende Zuchttauglichkeit ohne zuchttauglichen LPN1-Test mit sofortiger Wirkung beendet.

3. Antrag des Vorstands der LG Thüringen auf Ergänzung des §7 der Körordnung DCLH

( Ergänzung dick gedruckt )

„Die Körmeister können Empfehlungen zum Zuchteinsatz geben. Die Anpaarung von Zuchttieren mit gleichlautender/n Zuchtempfehlung/en ist nicht zulässig.

Übergangsregelung: Bisher erteilte Zuchtauflagen erhalten den Status der Zuchtempfehlung.

 

Willi Güllix

Präsident DCLH